Würzburg

MP+Eilmeldung: Freistaat kürzt Corona-Impfstoffmenge für Würzburg

Die angekündigte Erhöhung der Impfkapazitäten in Stadt und Landkreis Würzburg ist einen Tag nach der Bekanntgabe schon wieder hinfällig.
Impfstofflieferungen für die staatlichen Impfzentrum in Stadt und Landkreis Würzburg wurden kurzfristig gekürzt, obwohl die Nachfrage nach Booster-Impfungen hoch ist. 
Foto: Gerhard Meißner | Impfstofflieferungen für die staatlichen Impfzentrum in Stadt und Landkreis Würzburg wurden kurzfristig gekürzt, obwohl die Nachfrage nach Booster-Impfungen hoch ist. 

Am Donnerstag hatten Stadt und Landkreis Würzburg noch angekündigt, dass mit zwei neuen Impfzentren in Margetshöchheim und Lengfeld die staatlichen Impfkapazitäten in der kommenden Woche deutlich hochgeschraubt werden sollen. Einen Tag später müssen die Verantwortlichen bereits wieder zurückrudern. Grund seien "drastische und kurzfristige Impfstoffkürzungen", wie das Landratsamt am späten Freitagvormittag in einer ersten Mitteilung berichtet.

Weiterlesen mit MP+