Würzburg

Ein gutes krummes Jubiläum

Buchvorstellung 'Dem Leben dienen': Anlässlich des 110-jährigen Geburtstages der Ritaschwestern beschloss die Kongregation, ein Buch über das gemeinsame Leben mit Würzburger Juden zu verfassen. Roland Flade (links im Bild) unterstützte mit seinem literarischen Können unsere Schwestern. Hier zusammen mit Schwester Rita-Maria Käß (Generaloberin der Gemeinschaft).
Foto: Johannes Kiefer | Buchvorstellung "Dem Leben dienen": Anlässlich des 110-jährigen Geburtstages der Ritaschwestern beschloss die Kongregation, ein Buch über das gemeinsame Leben mit Würzburger Juden zu verfassen. Roland Flade (links im Bild) unterstützte mit seinem literarischen Können unsere Schwestern. Hier zusammen mit Schwester Rita-Maria Käß (Generaloberin der Gemeinschaft).

Die Ritaschwestern feiern ihr 110-Jähriges mit der Veröffentlichung des Buchs "Dem Leben dienen". Der Untertitel "Die Ritaschwestern und die Würzburger Juden" hängt genau mit dem etwas krummen Jubiläum zusammen. Denn dieses Thema behandelte auch schon ein Aufsatz in der Festschrift vor zehn Jahren, bei der großen runden Feierlichkeit. Nur waren eben ein paar Fragen offen, gleichzeitig lockte viel unausgewertetes historisches Quellenmaterial den Autor, den langjährigen Main-Post-Redakteur Roland Flade. Das war vor zehn Jahren. Am Donnerstag, 7.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!