Reichenberg

Endlich wieder voller Glockenklang

Johannes Lang (links) und Sebastian Adrio haben im Glockenturm der katholischen Kirche in Reichenberg die St.-Elisabeth-Glocke repariert.
Foto: Kirchengemeinde Reichenberg | Johannes Lang (links) und Sebastian Adrio haben im Glockenturm der katholischen Kirche in Reichenberg die St.-Elisabeth-Glocke repariert.

Die letzten rund zehn Jahre wurden die Reichenberger Katholiken nicht vom vollständigen Klang der drei Glocken des Geläuts ihrer Kirche zu den Gottesdiensten gerufen. Was war geschehen? Der schon einmal reparierte Klöppel der mittleren St.-Michaels-Glocke (Baujahr 1825) war aus der Verankerung gebrochen, so dass nur die kleine St.-Josefs-Glocke (Baujahr 1953) und die große St.-Elisabeth-Glocke (Baujahr 1953) eingesetzt werden konnten. Anstelle des Plenums mussten die Mesner nur mit dem unharmonischen Klang von zwei Glocken läuten.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung