Erlabrunn

Erlabrunn: Dorfentwicklung in der Masterarbeit von Alexander Flach neu gedacht

Was rund um das Schulgebäude als zentrales Element entstehen könnte, zeigte Alexander Flach mit seiner visionären Masterarbeit auf, die er dem Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung als Möglichkeit zur Dorfentwicklung vorstellte.
Foto: Herbert Ehehalt | Was rund um das Schulgebäude als zentrales Element entstehen könnte, zeigte Alexander Flach mit seiner visionären Masterarbeit auf, die er dem Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung als Möglichkeit zur Dorfentwicklung vorstellte.

Seine visionäre Masterarbeit widmete Alexander Flach zum Abschluss seines Architekturstudiums dem Thema "Integrales Planen und Bauen". Dabei entstand ein Impuls zur möglichen Dorfentwicklung in seiner Heimatgemeinde Erlabrunn. Basierend und ausgerichtet auf die nach seiner Überzeugung ausgeprägte Dorfgemeinschaft zeigte der angehende Architekt gegenüber dem Gemeinderat in dessen jüngster Sitzung ein spektakuläres Entwicklungs- und Nutzungkonzept für das Areal rund um das Schulgebäude auf."Von den Gedanken, was man aus dem Gelände als Sahnestück inmitten des Ortes machen kann", zeigte sich Bürgermeister Thomas ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!