Würzburg

MP+Erziehungsheim in Würzburg: Warum die Nachfrage nach Plätzen enorm steigt

Was muss passieren, damit ein Kind für Jahre aus der Familie genommen wird? Einblicke in das therapeutische Heim St. Josef in Würzburg und das Leben seiner Bewohner.
Immer mehr Kinder werden wegen extremer Verhaltensauffälligkeiten in Erziehungsheimen betreut. Ein Würzburger Heimleiter schätzt, dass sich die Lage durch die Pandemie noch weiter verschärft.
Foto: SymbolJens Kalaene, dpa | Immer mehr Kinder werden wegen extremer Verhaltensauffälligkeiten in Erziehungsheimen betreut. Ein Würzburger Heimleiter schätzt, dass sich die Lage durch die Pandemie noch weiter verschärft.

Immer mehr Kinder und Jugendliche in Deutschland brauchen erzieherische Hilfen. Ihre Zahl hat in den vergangenen beiden Berichtsjahren die Million überschritten. Darunter sind auch immer mehr Kinder, die wegen extremer Verhaltensauffälligkeiten über Jahre in Erziehungsheimen betreut werden müssen. Nach Einschätzung von Norbert Beck, dem Leiter des therapeutischen Heims St. Josef in Würzburg, wird die Pandemie die Situation noch verschärfen. Die Nachfrage nach Plätzen in Erziehungsheimen werde aufgrund von krisenbedingten Entwicklungen in dysfunktionalen Familien nochmals steigen.

Weiterlesen mit MP+