Extra-Vorstellung von „Kaiser Karls Gericht“ in Greußenheim

Extra-Vorstellung von „Kaiser Karls Gericht“ in Greußenheim       -  (gmv)   Die Nachfrage nach Karten für die Aufführung „Kaiser Karls Gericht“ in Greußenheim ist groß, darum gibt es nun eine Zusatzvorstellung am Sonntag 15. Juli, um 20 Uhr im Steinmetzhof (Bäckerstraße 4). Das historische Schauspiel von Reineldis Roth erzählt die Geschichte vom Leben und Schicksal Kaiser Karls des Großen. Die Sage erzählt, dass seine Nebenfrau Madelgard der „Untreue“ angeklagt wird. Im 5. Akt wird in der Gemarkung Greußenheim über sie Gericht gehalten. Karten unter:  (0151) 51 76 27 28.
Foto: Theaterverein | (gmv) Die Nachfrage nach Karten für die Aufführung „Kaiser Karls Gericht“ in Greußenheim ist groß, darum gibt es nun eine Zusatzvorstellung am Sonntag 15. Juli, um 20 Uhr im Steinmetzhof (Bäckerstraße 4). Das historische Schauspiel von Reineldis Roth erzählt die Geschichte vom Leben und Schicksal Kaiser Karls des Großen. Die Sage erzählt, dass seine Nebenfrau Madelgard der „Untreue“ angeklagt wird. Im 5. Akt wird in der Gemarkung Greußenheim über sie Gericht gehalten. Karten unter: (0151) 51 76 27 28.

Die Nachfrage nach Karten für die Aufführung „Kaiser Karls Gericht“ in Greußenheim ist groß, darum gibt es nun eine Zusatzvorstellung am Sonntag 15. Juli, um 20 Uhr im Steinmetzhof (Bäckerstraße 4). Das historische Schauspiel von Reineldis Roth erzählt die Geschichte vom Leben und Schicksal Kaiser Karls des Großen. Die Sage erzählt, dass seine Nebenfrau Madelgard der „Untreue“ angeklagt wird. Im 5. Akt wird in der Gemarkung Greußenheim über sie Gericht gehalten. Karten unter: (0151) 51 76 27 28.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung