Würzburg

Faulhaber-Platz in Würzburg: Verzögert sich die Umgestaltung erneut?

Warum der Planungsausschuss das vier Jahre alte Ergebnis des Bürgerentscheids zur Grundlage eines städtebaulichen Wettbewerbs machen möchte.
Die provisorische Begrünung des Kardinal-Faulhaber-Platzes in der Würzburger Innenstadt gibt es vier Jahre nach dem Bürgerentscheid immer noch.
Foto: Thomas Obermeier | Die provisorische Begrünung des Kardinal-Faulhaber-Platzes in der Würzburger Innenstadt gibt es vier Jahre nach dem Bürgerentscheid immer noch.

"Wir wollen kein Stückwerk an dieser exponierten Stelle der Innenstadt." So begründet Josef Hofmann (FW/FWG) den Antrag seiner Fraktion, die Planungen für die Umgestaltung des Kardinal-Faulhaber-Platzes zum Inhalt eines Architektenwettbewerbs zu machen. Der Ausschuss für Planung, Umwelt und Mobilität (Puma) hat die Weiterverfolgung des Antrags kürzlich gegen die Stimmen der Grünen und der ÖDP beschlossen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung