Würzburg

FFP2-Maskenpflicht: Apotheken bereiten sich auf Ansturm vor

Ab Montag wird die Maskenpflicht verschärft. Dann muss jeder beim Einkaufen und im Nahverkehr eine FFP2-Maske tragen. Können die Würzburger Apotheken die Nachfrage decken?
Ab kommenden Montag gilt in Supermärkten und im Nahverkehr die FFP2-Maskenpflicht.
Foto: Daniel Reinhardt/dpa | Ab kommenden Montag gilt in Supermärkten und im Nahverkehr die FFP2-Maskenpflicht.

Am Dienstagmittag hat das bayerische Kabinett beschlossen, dass ab dem 18. Januar in Bayern  eine FFP2-Maskenpflicht im Öffentlichen Nahverkehr und im Einzelhandel  gilt. Die Würzburger Apotheken bereiten sich nun auf einen bevorstehenden Ansturm vor. "Fünf Minuten nach der Meldung der FFP2-Maskenpflicht, kamen die Leute bereits reingeströmt, um Masken zu kaufen", sagt Matthias Grohmann, Inhaber der Mozart-Apotheke am Dom und der Hirsch-Apotheke in der Juliuspromende. Große Nachfrage am DienstagnachmittagAuch am Marktplatz sah es nicht anders aus, wie Simone Böckenkrüger von der Markt-Apotheke ...

Weiterlesen mit
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Jederzeit monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat