Fünf Bögen führen über den Main

würzburg (joke) Seit mehr als 100 Jahren verbindet die Ludwigsbrücke, die heute allgemein Löwenbrücke genannt wird, die Sanderau mit den damals neu entstandenen Wohngebieten zu Füßen des Nikolausbergs und im Leistengrund. 1903 wurde der sich anschließende Ludwigkai vollendet.

Am 12. September um 11 Uhr, 12 Uhr und 13 Uhr wird Diplomingenieur Gerhard Dreier die Geschichte des Ensembles vorstellen. Erste Planungen zum Brückenschlag datieren in das Jahr 1883. Der Städtische Oberbaurat Scherpf favorisierte eine Eisenkonstruktion, die allerdings wegen Geldmangels nicht realisiert wurde. Aus einem Wettbewerb, bei dem neun Vorschläge eingereicht wurden, ging die renommierte Frankfurter Baufirma Philipp Holzmann als Gewinner hervor. Der Entwurf zielte auf eine Steinkonstruktion mit fünf Bögen ab, welche für damalige Verhältnisse sehr weit gespannt waren.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!