WÜRZBURG

Geschäftshaus Hof Emeringen eröffnet mit Görtz und Zara

Geschäftshaus Hof Emeringen eröffnet mit Görtz und Zara       -  (how)   Nächste Woche hat Würzburg nicht nur einen neuen Oberbürgermeister, sondern auch ein neues stadtbildprägendes Bauwerk am Eingang zur künftigen Fußgängerzone Eichhornstraße. Das Geschäftshaus „Hof Emeringen“ der Unternehmerfamilie Freier im Geviert oberer Markt/Eichhorn-/Martin-/Otto-Wels-Straße ist nach dreizehnmonatiger Bauzeit nahezu fertig, die ersten Mieter ziehen ein: Den Auftakt macht der Hamburger Schuh-Anbieter Görtz, der am Donnerstag, 3. April, um 10 Uhr auf zwei Etagen seine 161. Filiale eröffnet – mit 50 Mitarbeitern und zahlreichen Marken im Angebot. Exakt eine Woche später, am 10. April um 10 Uhr, haben modebewusste Würzburger und Umlandbewohner ein weiteres neues Einkaufsangebot: Die spanische Textilkette „Zara“ bietet auf 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche im Erd- und ersten Obergeschoss von „Hof Emeringen“ Damen- Herren- und Kinderbekleidung. Es ist die die 74. Zara-Filiale in Deutschland. In den nächsten Tagen beziehen auch die Mieter der Büros, Praxen und Kanzleien in dem fünfgeschossigen Neubau sowie im wieder aufgebauten historischen Gebäudeteil „Hof Emeringen“ ihre Räume. Bereits am nächsten Mittwochnachmittag dürfen Stadtbesucher ein Stück der neuen Fußgängerzone Eichhornstraße betreten. Dann soll der Bauzaun abgeräumt und der erste Teilabschnitt zwischen Schönborn- und Martinstraße frei begehbar sein – ohne Schacht zur Marktgarage. Die neue Zufahrt, die von der Martinstraße aus teilweise durch das neue Geschäftshaus führt, ist bereits seit November in Betrieb. Vor dem Geschäftshaus stand eine Filiale der HypoVereinsbank auf dem rund 1800 Quadratmeter großen Areal.
Foto: Schwarzott | (how) Nächste Woche hat Würzburg nicht nur einen neuen Oberbürgermeister, sondern auch ein neues stadtbildprägendes Bauwerk am Eingang zur künftigen Fußgängerzone Eichhornstraße.
Nächste Woche hat Würzburg nicht nur einen neuen Oberbürgermeister, sondern auch ein neues stadtbildprägendes Bauwerk am Eingang zur künftigen Fußgängerzone Eichhornstraße. Das Geschäftshaus „Hof Emeringen“ der Unternehmerfamilie Freier im Geviert oberer Markt/Eichhorn-/Martin-/Otto-Wels-Straße ist nach dreizehnmonatiger Bauzeit nahezu fertig, die ersten Mieter ziehen ein: Den Auftakt macht der Hamburger Schuh-Anbieter Görtz, der am Donnerstag, 3. April, um 10 Uhr auf zwei Etagen seine 161. Filiale eröffnet – mit 50 Mitarbeitern und zahlreichen Marken im Angebot. Exakt eine Woche später, am 10. April um 10 Uhr, haben modebewusste Würzburger und Umlandbewohner ein weiteres neues Einkaufsangebot: Die spanische Textilkette „Zara“ bietet auf 1800 Quadratmetern Verkaufsfläche im Erd- und ersten Obergeschoss von „Hof Emeringen“ Damen- Herren- und Kinderbekleidung. Es ist die die 74. Zara-Filiale in Deutschland. In den nächsten Tagen beziehen auch die Mieter der Büros, Praxen und Kanzleien in dem fünfgeschossigen Neubau sowie im wieder aufgebauten historischen Gebäudeteil „Hof Emeringen“ ihre Räume. Bereits am nächsten Mittwochnachmittag dürfen Stadtbesucher ein Stück der neuen Fußgängerzone Eichhornstraße betreten. Dann soll der Bauzaun abgeräumt und der erste Teilabschnitt zwischen Schönborn- und Martinstraße frei begehbar sein – ohne Schacht zur Marktgarage. Die neue Zufahrt, die von der Martinstraße aus teilweise durch das neue Geschäftshaus führt, ist bereits seit November in Betrieb. Vor dem Geschäftshaus stand eine Filiale der HypoVereinsbank auf dem rund 1800 Quadratmeter großen Areal.
Themen & Autoren
Holger Welsch
Bauwerke (Architektur)
Fußgängerzone Eichhornstraße
Geschäftshäuser
HypoVereinsbank/UniCredit Bank
Otto Wels
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)