Röttingen

Glühweinduft und Glitzerlichter

Dynamisch: Weinprinzessin Stephanie Hubert beim Eisstock-Turnier. Am Ende musste sich ihr Team nur der Mannschaft aus dem Rathaus geschlagen geben.
Foto: GERHARD MEISSNER | Dynamisch: Weinprinzessin Stephanie Hubert beim Eisstock-Turnier. Am Ende musste sich ihr Team nur der Mannschaft aus dem Rathaus geschlagen geben.

Nur die weiße Pracht fehlte, um den Auftakt zum Röttinger Winterzauber perfekt zu machen. Dafür versprach die weiße Kunsteisbahn winterliches Vergnügen für Schlittschuhläufer und Eisstock-Schützen. Und kalt genug war es allemal, um im Mongolenzelt bei einem kräftigen Jagertee Wärme zu tanken.

Die Jurte, ein Original aus der Mongolei, gehört zu den neuen Attraktionen des vorweihnachtlichen Treibens auf dem Röttinger Marktplatz. Der Ofen in der Mitte sorgt beinahe für Sauna-Atmosphäre und lässt spätestens nach dem ersten Jagertee das nasskalte Wetter vor der Türe vollends vergessen. Draußen in der Kälte mussten sich die Teilnehmer am Promi-Eisstockturnier ihren Glühwein erst verdienen.

Fünf Teams kämpften dort um Platz und Sieg. Der Stadtrat und die Stadtverwaltung hatten Mannschaften entsandt. Weinprinzession Stephanie Hubert brachte gekrönte Kolleginnen aus dem Taubertal mit und sogar der CSU-Kreisverband war angereist. Mit dabei Eibelstadts Bürgermeister Markus Schenk und Ochsenfurts zweite Bürgermeisterin Rosa Behon.

Bei dem Spiel gilt es, den Eisstock über die rund zwölf Meter lange Bahn möglichst nahe ans Ziel zu bringen, und zu verhindern, dass dem Gegner das gleiche gelingt. Das Team aus dem Rathaus bewies im Modus „Jeder gegen Jeden“ am Ende die größte Zielsicherheit und verwies die Mannschaft der Weinprinzessinnen auf Platz zwei.

Am ersten und am zweiten Adventswochenende lädt Röttingen zum Winterzauber. Die Idee dazu war vor zwei Jahren nach Ende der Marktplatzgestaltung geboren worden. Der Kunsthandwerker-Markt sollte Leben ins neue Wohnzimmer des Tauberstädtchens bringen. Die Gelegenheit, ihre Produkte zu präsentieren, nutzten zahlreiche Kunsthandwerker und regionale Erzeuger, darunter auch der im Sommer wiederbelebte Röttinger Gewerbeverein. Produkte von über 30 Röttinger Firmen präsentierten die Vorsitzende Sylvia Baumann und ihre Stellvertreterin Barbara Rott, vom Autopflegemittel bis zu selbst gemachten Pralinen. Es gehe dem Verein darum, die Vielfalt der Röttinger Betriebe zu demonstrieren, sagt die Vorsitzende. Als Idee für den weihnachtlichen Gabentisch hat der Gewerbeverein einen Einkaufsgutschein kreiert, der in Röttinger Betrieben eingelöst werden kann.

Am Wochenende geht der Röttinger Winterzauber in die letzte Runde. Zu den Programmpunkten gehören dann die Röttinger Stadtmeisterschaft im Eisstockschießen, die Vorführung der Kettensägen-Künstler Ludmilla Ens und Achim Pochert und die Glühweinprobe der Röttinger Winzer. Am Sonntag, 6. Dezember, um 14.30 Uhr wird außerdem in der Burghalle das Kinderstück „Peterchens Mondfahrt“ aufgeführt.

Reiche Auswahl: Was örtliche Betriebe alles zu bieten haben, präsentierten die Vorsitzende des Röttinger Gewerbevereins, Sylvia Baumann (rechts), und Barbara Rott beim Winterzauber.
| Reiche Auswahl: Was örtliche Betriebe alles zu bieten haben, präsentierten die Vorsitzende des Röttinger Gewerbevereins, Sylvia Baumann (rechts), und Barbara Rott beim Winterzauber.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Röttingen
Gewerbevereine
Markus Schenk
Rosa Behon
Winterzauber
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (1)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!