Würzburg

Grüne fordern Baumbestandspläne für Baugrundstücke

In Zeiten des Klimawandels müsse die Stadt ganz genau hinschauen, wenn Bäume gefällt werden sollen. Die Fraktion stellte nun einen entsprechenden Antrag.
Baumfällung am Juliusspital: Eine solche Aktion wie im Februar 2019 wollen die Grünen künftig vermeiden. Sie stellten nun einen entsprechenden Antrag.
Foto: Dita Vollmond | Baumfällung am Juliusspital: Eine solche Aktion wie im Februar 2019 wollen die Grünen künftig vermeiden. Sie stellten nun einen entsprechenden Antrag.

Als zusätzliche Entscheidungsgrundlage bei Baugenehmigungen oder Änderungen von Bebauungsplänen soll das Baureferat den Beschlussvorlagen für den Stadtrat in Zukunft detaillierte Baumbestandspläne beifügen. Das fordert die Fraktion der Grünen in einem Antrag, der vom Bau- und Ordnungsauschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig zur Weiterverfolgung empfohlen wurde. Konkret wollen die Grünen vor einer Entscheidung über neue Bauvorhaben künftig wissen, wie viele Bäume auf dem betroffenen Grundstück stehen, welchen Umfang die Baumstämme und welchen Durchmesser die Baumkronen haben.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung