Rottendorf

Grundwasser drängt zum Vogelhof

Ein hydrogeologisches Wassergutachten hat gezeigt, dass die Bedenken einiger Anwohner des historischen Vogelhofs in Rottendorf berechtigt sind. Deutlich wurde dies in der Gemeindratssitzung.

Die Anwohner befürchten, dass der geplante Abriss einiger alter Gebäude und der Neubau von Wohnhäusern sowie einer Tiefgarage dazu führen könnten, dass sich Schichtwasser aufstaut. Nun hat die Gemeinde reagiert und in einem städtebaulichen Vertrag den Bauherrn dazu verpflichtet, entsprechende Maßnahmen wie den Bau eines Drainagesystems vorzunehmen und Maßnahmen gegen eine zu weit reichende Versiegelung des Geländes zu treffen.

Vorausgegangen sind aufwendige Untersuchungen des Untergrunds. So wurden mehrere Bohrungen durchgeführt, die bis in eine Tiefe von sieben Metern reichten. Auch wurden insgesamt elf Schürfschächte angelegt. Das Grundwasser drängt hier vom Grasholz in die Dorfmitte und trifft unterwegs auf den Vogelhof, der sich zum Teil in einer leichten Geländemulde befindet. Ein Hinweis darauf ist auch, dass sich im Gewölbekeller der früheren Zuckerfabrik ein sehr ergiebiger Brunnen befindet. Die Gemeinde folgt mit dem Vertrag einer Empfehlung des Gutachtens.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Rottendorf
Christian Ammon
Grundwasser
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!