Heidingsfeld

Heimatfreunde Heidingsfeld für den Ost-Bahnhof

Bald wieder offiziell Halt? Der Ostbahnhof in Heidingsfeld könnte reaktiviert werden.OBERMEIER
Foto: Foto: | Bald wieder offiziell Halt? Der Ostbahnhof in Heidingsfeld könnte reaktiviert werden.OBERMEIER

Die Natur- und Heimatfreunde Heidingsfeld begrüßen die geplante Reaktivierung des Ost-Bahnhofes in Heidingsfeld. Allerdings zeige sich nun, schreiben sie in einer Pressemitteilung, dass die „Beerdigung“ der Linie 3 in Heidingsfeld ein Schildbürgerstreich gewesen sei. Denn jetzt habe der Ost-Bahnhof im Städtle keinen Gleisanschluss an die Straßenbahn mehr.

Ein weiterer solcher Schildbürgerstreich ist für die Natur- und Heimatfreunde die Brücke über den Heriedenweg. Für den Halt Heidingsfeld-West müssten dort 4,2 Millionen Euro investiert werden, das meiste für die Aufweitung der Durchfahrt, heißt es in der Mitteilung weiter. Vor Jahren habe dort die Deutsche Bahn die Brücke erneuert und bei der Stadt Würzburg wegen einer Verbreiterung angefragt. Es sei um einige Hunderttausend D-Mark gegangen, diese habe man seitens der Stadt damals nicht aufbringen wollen, schreiben die Heimatfreunde.

Nun zeige sich, dass man in Würzburg wieder einmal zu kurz gedacht habe und wie gewohnt halbe Sachen gemacht habe. Denn schon damals habe es gute Gründe gegeben, die Unterführung zweispurig mit Gehsteig zu machen. Daher solle man jetzt Nägel mit Köpfen machen und das Geld investieren.

Heidingsfeld brauche einen Haltepunkt Heidingsfeld-West, damit die anderen auf der Strecke nach Lauda aufgewertet werden, schreibt Eckhard W. K. Beck für die Naturfreunde. Für den lokalen Handel kämen wieder die Kunden aus dem Süden nach Heidingsfeld und brächten Umsatz. Die täglich überfüllten Straßenbahn-Wagen zu Beginn der Schule wären durch Nutzung von Umsteigebeziehungen nicht mehr die Regel, es käme zu einer Entzerrung der Verkehre, heißt es weiter.

Die Natur- und Heimatfreunde Heidingsfeld appellieren daher an Oberbürgermeister, Stadträte und Parteien endlich den notwendigen Halt Heidingsfeld-West wieder einzurichten, auch wenn es jetzt mehr koste als früher. Für einen funktionierenden ÖPNV in der Region sei dieser Haltepunkt unabdingbar.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Heidingsfeld
Ernst Lauterbach
Beerdigungen
Deutsche Bahn AG
Stadt Würzburg
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (17)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!