Würzburg

Hochschulen kooperieren: Doktorarbeiten für die Energie der Zukunft

Vier nordbayerische Hochschulen, darunter die FHWS, tun sich zusammen: Gemeinsam wollen sie Wissen schaffen – und mehr Promotionen auf den Weg bringen.
Hochspannungsleitungen in Deutschland. Wie durch Isolierung weniger Energie beim Stromtransport verloren geht, ist eines der aktuellen Promotionsthemen an der FHWS.
Foto: Jens Wolf | Hochspannungsleitungen in Deutschland. Wie durch Isolierung weniger Energie beim Stromtransport verloren geht, ist eines der aktuellen Promotionsthemen an der FHWS.

Sie forschen weniger an Grundlagen, sondern bringen Erkenntnisse zur Anwendung: Das ist die eigentliche Stärke der Hochschulen für angewandte Wissenschaften (HAWs) – vor nicht allzu langer Zeit hießen sie noch Fachhochschulen. Vier von ihnen haben sich in Nordbayern zusammengetan, um bei einem wichtigen Zukunftsthema noch stärker zu werden.Promotionen an den FHs im Verbund mit Uni möglichGemeinsam wollen sie die elektrische Energietechnik und die Elektromobilität voranbringen. Und: Durch Vernetzung und Austausch mehr Doktoranden zu einer Promotion führen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung