HÖCHBERG

Höchberger Realschule spendet an Kindertafel

In der Leopold-Sonnemann-Realschule in Höchberg waren beim Snackverkauf auf dem letzten Adventskonzert 1000 Euro zusammen gekommen. Jetzt überreichten Schulleiter Marcus Ramsteiner und seine Stellvertreterin Andrea Kotzbauer(rechts) den Scheck an Ute Kremen, Vorsitzende der Würzburger Kindertafel. Das Geld wird dringend benötigt: Bis zu 200 Kinder an insgesamt elf Schulen in der Region bekommen durch die Tafel täglich kostenlos ein gesundes Pausenbrot. „Alleine der Brotbelag kostet uns 500 Euro pro Woche“, erklärte Kremen. Seit mehr als 15 Jahren spendet die Realschule die Einnahmen aus der jährlich stattfindenden Weihnachtsfeier einer wohltätigen Organisation. Zusätzlich hatten die Klassen noch vor Weihnachten mit Hilfe ihrer Schülermitverwaltung (SMV) 35 Pakete mit je 30 von Familien gespendeten Artikeln für den täglichen Gebrauch der Aktion Johanniter-Weihnachtstrucker übergeben. Die Spenden gingen überwiegend in Regionen in Osteuropa. Text & Foto: V. Kallenbach

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Veronika Kallenbach
Adventskonzerte
Leopold Sonnemann
Realschulen
Schulrektoren
Vorsitzende von Organisationen und Einrichtungen
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!