Würzburg

MP+Impfstatus läuft ab: Wer sollte sich jetzt um eine Auffrischungsimpfung gegen Corona kümmern?

Nicht alle Geimpften werden im Herbst als "vollständig geimpft" gelten. Wann sich der Impfstatus ändert und wie hoch die Impfquote in Unterfranken derzeit ist.
Rund drei Viertel der Menschen in Unterfranken haben durch Impfungen eine Grundimmunisierung gegen Corona erlangt.
Foto: Sven Hoppe, dpa (Symbolfoto) | Rund drei Viertel der Menschen in Unterfranken haben durch Impfungen eine Grundimmunisierung gegen Corona erlangt.

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach wirbt in der Corona-Sommerwelle für zweite Auffrischimpfungen – nicht nur bei Älteren ab 60 Jahren. Wolle man den Sommer ohne Risiko einer Erkrankung genießen, würde er die weitere Impfung – "in Absprache natürlich mit dem Hausarzt" – auch Jüngeren empfehlen, sagte der SPD-Politiker. Unter Expertinnen und Experten stieß dies auf ein unterschiedliches Echo.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!