Würzburg

Insolvenz: Wie geht es mit dem Kfz-Betrieb "Hagenauer" weiter?

Seit über 30 Jahren gibt es die Kfz-Werkstatt in Würzburg. Nun wurde für das Familienunternehmen Insolvenz angemeldet. Wie es für die Mitarbeiter weiter geht.
Der Würzburger Kfz-Betrieb 'Hagenauer' ist in Oldtimerkreisen bekannt. 
Foto: Fabian Gebert | Der Würzburger Kfz-Betrieb "Hagenauer" ist in Oldtimerkreisen bekannt. 

1987 gründete Hermann Hagenauer den Karosserie-, Lackier- und Kfz-Meisterbetrieb, der bis heute an der Nürnberger Straße seinen Standort hat. In der Oldtimer-Szene hat sich der Betrieb mit der Restaurationen und der Aufarbeitung von Young- und Oldtimern einen Namen gemacht. Vor rund 16 Jahren wurde die Hagenauer GmbH gegründet, die sich zu 100 Prozent in Familienhand befindet. Geschäftsführer ist Michael Hagenauer, so steht es auf deren Webseite. Nun wurde durch Dritte ein Insolvenzantrag gestellt, wie der vorläufige Insolvenzverwalter Markus Schädler gegenüber der Redaktion bestätigt.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat