Hettstadt

Interkommunales Signal zur Energiewende: 92 Hektar großer Freiflächen-Photovoltaikanlage zugestimmt

Die Realisierung einer großen Freiflächen-Photovoltaikanlage an den Gemarkungsgrenzen der Gemeinden Hettstadt, Leinach und Margetshöchheim kann nach den Grundsatzbeschlüssen der Ratsgremien der beteiligten Gemeinden in Angriff genommen werden. Mit den Beschlüssen wurde die grundsätzliche Voraussetzung geschaffen zum Einstieg in die Bauleitplanung für die beabsichtigte Gesamtfläche von 92 Hektar. Zur Umsetzung ist für jede Gemeinde ein separater Bebauungsplan erforderlich.Ambitioniert und lukrativ scheint das Vorhaben in allen Belangen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!