Joachim Schulz: Der Frontmann verlässt die Posthalle

Verlässt die Posthalle: Mitbetreiber Joachim Schulz will künftig wieder mehr eigene Konzerte veranstalten.
Foto: Thomas Obermeier | Verlässt die Posthalle: Mitbetreiber Joachim Schulz will künftig wieder mehr eigene Konzerte veranstalten.

Er war drei Jahre lang „die Posthalle“ mit all ihren Konzerten und Veranstaltungen wie Public Viewing bei Welt- und Europameisterschaften. Jetzt verlässt Mitbetreiber und Frontmann Joachim „JoJo“ Schulz die Posthalle. Der Schritt fällt ihm nicht leicht, denn „das war ja mein Baby“. Künftig ist der 38-Jährige stiller Teilhaber, steckt also finanziell noch in der Verantwortung für die Veranstaltungshalle. Aber das aktive Geschäft überlässt er künftig seinem Teilhaber Volker Hirsch. Der gebürtige Wertheimer will mal wieder etwas Neues anpacken: „Nach einer schwierigen Ausgangslage läuft die Posthalle ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung