Steinbachtal

"Keine Wohnanlagen mehr im Steinbachtal"

So idyllisch war's einmal: Die historische Postkarte aus den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts zeigt den Volksgarten mit seinen charakteristischen Türmchen – ein beliebtes Ausflugsziel im noch unbewaldeten Steinbachtal. Inzwischen dominiert Wohnbebauung die Gegend, auch den Biergarten gibt es nicht mehr.
Foto: ARCHIV WILLI DÜRRNAGEL– | So idyllisch war's einmal: Die historische Postkarte aus den Anfangsjahren des 20. Jahrhunderts zeigt den Volksgarten mit seinen charakteristischen Türmchen – ein beliebtes Ausflugsziel im noch unbewaldeten Steinbachtal. Inzwischen dominiert Wohnbebauung die Gegend, auch den Biergarten gibt es nicht mehr.

Mit der geplanten Bebauung des ehemaligen Ausflugziels „Volksgarten“ im Steinbachtal ist Bewegung in die Diskussion gekommen, welche und wieviel Bebauung das Naherholungsgebiet verträgt. Dazu haben jetzt Stadträte und Stadtratsfraktionen von Grünen, CSU, FWG, SPD und FDP/Bürgerforum in einem gemeinsamen Antrag an Oberbürgermeister Christian Schuchardt „Leitlinien für die Bebauung im Steinbachtal“ gefordert – und sich gegen weitere Wohnanlagen – eine solche ist auch für den „Volksgarten“ geplant – ausgesprochen. Laut Antrag der Stadträte soll die ...

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!