Würzburg

Klimastreik: Jung und Alt auf den Fridays for Future-Demos in Unterfranken

Zwei Tage vor der Bundestagswahl macht die Bewegung Fridays for Future mobil mit einem globalen Klimastreik.  In Würzburg und Schweinfurt kamen mehr Menschen als erwartet.
Am Freitag hat die Fridays for Future-Bewegung unter dem Motto #AlleFürsKlima zum globalen Klimastreik aufgerufen. Demonstriert wurde auch in Würzburg (Bild), Schweinfurt, Haßfurt und Bad Neustadt.
Foto: Johannes Kiefer | Am Freitag hat die Fridays for Future-Bewegung unter dem Motto #AlleFürsKlima zum globalen Klimastreik aufgerufen. Demonstriert wurde auch in Würzburg (Bild), Schweinfurt, Haßfurt und Bad Neustadt.

"Verkehrswende jetzt" und "1,5 Grad ist das Limit" ist auf den Plakaten der Demonstrantinnen und Demonstranten in Würzburg und Haßfurt zu lesen. Kurz vor der Bundestagswahl am Sonntag macht die Fridays for Future-Bewegung noch einmal auf die Klimakrise aufmerksam und will damit auch politischen Druck aufbauen. Klimaaktivistin Greta Thunberg kam dazu sogar nach Deutschland, um an der Demonstration in Berlin teilzunehmen. Unter dem Motto #AlleFürsKlima fordern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Klimaerhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen. Laut Fridays for Future waren zum globalen ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung