Würzburg

Kreuzbergwallfahrt 2021 „to go“ startet am Freitag

Wegen der Pandemie-Einschränkungen findet die Würzburger Kreuzbergwallfahrt auch in diesem Jahr in einer anderen Form statt. An den digital abrufbaren Vorbereitungen der Kreuzbergwallfahrt 2021 „to go“ an markanten Punkten des Wallfahrtsverlaufs (wie hier in Sulzthal) beteiligt war unter anderem auch die Estenfelder Kreuzbergmusik unter deren Leiter Stefan Ackermann (rechts).
Foto: Herbert Ehehalt | Wegen der Pandemie-Einschränkungen findet die Würzburger Kreuzbergwallfahrt auch in diesem Jahr in einer anderen Form statt. An den digital abrufbaren Vorbereitungen der Kreuzbergwallfahrt 2021 „to go“ an markanten Punkten des Wallfahrtsverlaufs (wie hier in Sulzthal) beteiligt war unter anderem auch die Estenfelder Kreuzbergmusik unter deren Leiter Stefan Ackermann (rechts).

Die bis ins Jahr 1647 zurückgehende Würzburger Kreuzbergwallfahrt gilt als die älteste ihrer Art. Doch fällt die Durchführung des seit jeher vom 20. August bis 24. August bekannten, 176 Kilometer langen Fußmarschs zum heiligen Berg der Franken in der Rhön und zurück nach Würzburg auch in diesem Jahr der Pandemie zum Opfer. Unter dem Leitspruch "...in Vertrauen und Hoffnung deine Wege gehen…" findet die Kreuzbergwallfahrt dennoch statt - allerdings in veränderter Form, um die Tradition der Wallfahrt auch in ihrer 375. ununterbrochenen Auflage fortführen zu können.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung