Kriegerdenkmal mit Farbe beschmiert

Kriegerdenkmal mit Farbe beschmiert       -  (rtg)   Unbekannte haben das Kriegerdenkmal an der Husarenstraße mit roter Farbe beschmiert und Parolen wie „Nationalismus raus aus den Köpfen“ und „Nie wieder Deutschland“ an die umgebenden Steinplatten gesprüht. Das Denkmal wurde zwischen 1925 und 1931 von dem Künstler Fried Heuler errichtet und erinnerte ursprünglich an die Opfer des Ersten Weltkriegs. Zeugenhinweise an die Polizei unter  (09 31) 457-22 30.
Foto: Roland Flade | (rtg) Unbekannte haben das Kriegerdenkmal an der Husarenstraße mit roter Farbe beschmiert und Parolen wie „Nationalismus raus aus den Köpfen“ und „Nie wieder Deutschland“ an die umgebenden Steinplatten gesprüht. Das Denkmal wurde zwischen 1925 und 1931 von dem Künstler Fried Heuler errichtet und erinnerte ursprünglich an die Opfer des Ersten Weltkriegs. Zeugenhinweise an die Polizei unter (09 31) 457-22 30.

Unbekannte haben das Kriegerdenkmal an der Husarenstraße mit roter Farbe beschmiert und Parolen wie „Nationalismus raus aus den Köpfen“ und „Nie wieder Deutschland“ an die umgebenden Steinplatten gesprüht. Das Denkmal wurde zwischen 1925 und 1931 von dem Künstler Fried Heuler errichtet und erinnerte ursprünglich an die Opfer des Ersten Weltkriegs. Zeugenhinweise an die Polizei unter (09 31) 457-22 30.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!