Würzburg

MP+Landtag macht Weg frei für neuen Forschungsbau in Würzburg

Polymere gelten als wichtige Bausteine für die Medizin. Für ihre Erforschung und Entwicklung entsteht ein Zentrum an der Uni Würzburg. Aus dem Landtag kommt grünes Licht.
Gute Nachrichten für Würzburgs Uni: Der Haushaltsausschuss des Landtags hat die weitere Planung und den Bau des neuen Polymer-Zentrums freigegeben.
Foto: Patty Varasano | Gute Nachrichten für Würzburgs Uni: Der Haushaltsausschuss des Landtags hat die weitere Planung und den Bau des neuen Polymer-Zentrums freigegeben.

Der Haushaltsausschuss des Landtags hat grünes Licht gegeben für einen weiteren Forschungsneubau an der Uni Würzburg: In den nächsten fünf Jahren soll auf dem Hubland-Gelände neben dem Chemiezentrum das "Center of Polymers for Life" entstehen. Das Projekt ist mittlerweile mit 30 Millionen Euro veranschlagt, der Bund beteiligt sich an den Kosten mit rund 13,4 Millionen Euro. Vor eineinhalb Jahren war der Forschungsbau positiv vom Wissenschaftsrat begutachtet worden. Die „Polymere fürs Leben“ sind für neuartige Anwendungen in der Medizin gedacht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!