Würzburg

MP+Linie 6 zum Würzburger Hubland: Wann die Strabazüge rollen sollen

Es ist ein sportlicher Zeitplan für den Bau der Straßenbahn-Linie 6, der am Mittwoch im Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschuss vorgestellt wird. Wie der Plan aussieht.
Blick auf den Hubland-Campus der Universität in Würzburg und die sogenannte Drachenwiese. Über diese soll die Straßenbahnlinie 6 künftig führen.
Foto: Daniel Peter | Blick auf den Hubland-Campus der Universität in Würzburg und die sogenannte Drachenwiese. Über diese soll die Straßenbahnlinie 6 künftig führen.

Eigentlich sollte sie ja schon zur Landesgartenschau im Jahr 2018 rollen, die neue Straßenbahnlinie 6 zum Hubland. Daraus wurde nichts, jetzt hat man sich im Rathaus und bei der Würzburger Straßenbahn (WSB) ein neues Ziel gesetzt: Ende 2026, Anfang 2027 sollen die ersten Züge vom Bahnhof hinauf in den neuen Stadtteil rollen, heißt es in einer Vorlage für den Planungs-, Umwelt- und Mobilitätsausschuss (PUMA) am Mittwoch, 14. April.Ein "optimistischer Zeitplan" werde den Stadtratsmitgliedern da vorgestellt, räumen die Planer ein. Auch gebe es noch zwei Klagen gegen den Planfeststellungsbeschluss.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!