Würzburg

Nach der Messerattacke in Würzburg: Alle Informationen zur Schreckenstat im Liveblog

Bei dem Messerangriff in Würzburg wurden am Freitag drei Menschen getötet, mehrere schwer verletzt. Der 24-jährige Täter ist in Untersuchungshaft. Die aktuellen Informationen im Liveblog.
Kranzniederlegung mit Ministerpräsident Markus Söder, Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Innenminster Herrmann am Barbarossaplatz in Würzburg zum Gedenken der Opfer des Messerattenates am Sonntag.
Foto: Fabian Gebert | Kranzniederlegung mit Ministerpräsident Markus Söder, Würzburger Oberbürgermeister Christian Schuchardt und Innenminster Herrmann am Barbarossaplatz in Würzburg zum Gedenken der Opfer des Messerattenates am Sonntag.

Am Freitag wurden bei einer Messerattacke in Würzburg am Barbarossaplatz drei Menschen getötet, mehrere andere schwer verletzt. Der Täter wurde kurz darauf von der Polizei gestoppt und festgenommen. In diesem Liveblog erfahren Sie die neuesten Entwicklungen.

Die wichtigsten Informationen

  • Was geschehen ist: Gegen 17 Uhr am Freitag gab es erste Meldungen über einen Messerangriff in der Würzburger Innenstadt am Barbarossaplatz. Die Polizei bestätigte drei Tote. Weiter gab es sieben Verletzte, davon fünf Schwerverletzte. Zwei sind inzwischen nicht mehr im Krankenhaus. Alle Verletzten sind mittlerweile außer Lebensgefahr.
  • Der Täter wurde kurz nach der Tat gefasst. Es handelt es sich um einen 24-jährigen Mann aus Somalia. Über das Tatmotiv gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse. Innenminister Herrmann schloss einen islamistischen Anschlag jedoch nicht aus.
  • Die Polizei hat ein Hinweis- und Bürgertelefon eingerichtet. Unter der kostenfreien Rufnummer (08 00) 300 0050 werden Zeugenhinweise und Anrufe besorgter Bürger entgegengenommen. Außerdem gibt es die Hotline (0800) 655 3000 des Bezirks Unterfranken für Menschen, die sich psychisch belastet fühlen.
  • Alle Artikel zum Thema finden Sie hier
Lesen Sie auch:

Die aktuellen Entwicklungen im Liveblog

Weitere Artikel
Themen & Autoren / Autorinnen
Würzburg
Benjamin Stahl
Amokläufe
Instagram-Inhalte
Messer-Attentate
Messerattacke Barbarossaplatz
Polizeisprecher
Schwerverletzte
Tod und Trauer
Twitter
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen