Unterpleichfeld

MP+Nach dem Bürgerentscheid in Unterpleichfeld: Wie Gewinner und Verlierer auf das Ergebnis reagieren

Wollen die Bürgerinnen und Bürger in Unterpleichfeld mehr Wohnraum? Am Sonntag hatten sie da Heft des Handelns in der Hand. Wie ist die Stimmung am Tag danach?
Um die Nachnutzung des früheren Feuerwehrhauses in der Gartenstraße ging es bei einem Bürgerentscheid in Unterpleichfeld. Das Ergebnis war eindeutig. Den Verkauf an einen privaten Investor zum Bau von zehn Wohnungen mit Tiefgarage steht nichts mehr im Wege. Der gut 800 Quadratmeter große Spielplatz wird aufgrund der Baumaßnahme um knapp 100 Quadratmeter verkleinert.
Foto: Irene Konrad | Um die Nachnutzung des früheren Feuerwehrhauses in der Gartenstraße ging es bei einem Bürgerentscheid in Unterpleichfeld. Das Ergebnis war eindeutig. Den Verkauf an einen privaten Investor zum Bau von zehn Wohnungen mit Tiefgarage steht nichts mehr im Wege. Der gut 800 Quadratmeter große Spielplatz wird aufgrund der Baumaßnahme um knapp 100 Quadratmeter verkleinert.

Mit Erleichterung haben Bürgermeister Alois Fischer und die Mitglieder des Gemeinderats den Ausgang des Bürgerentscheids zur Nachnutzung des alten Feuerwehrhauses in der Gartenstraße aufgenommen. Der im Dezember 2021 vom Gemeinderat gefasste Beschluss, das Grundstück zu verkaufen, damit darauf Wohnungen gebaut werden können, bleibt somit bestehen. Beim Bürgerentscheid am Sonntag bekam das Ratsbegehren "Schaffung von Wohnraum" 62,24 Prozent der abgegebenen Stimmen.Das Bürgerbegehren "Wohnanlage Gartenstraße Unterpleichfeld" bekam dagegen nur eine Zustimmung von 41,85 Prozent.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!