Oberdürrbach

Natur und Dirtbike im Einklang: Warum die Würzburg Riders Bäume pflanzen

Über 800 Jungbäume wurden in einem Forststück zwischen Oberdürrbach und Veitshöchheim gepflanzt. Um Wildverbiss zu verhindern, muss nun noch ein Schutz angebracht werden.
Langten kürzlich tatkräftig bei der Aufforstungsaktion im Dürrbacher Wald mit hin: Hans Meyer (links) und Florian Krückel von den Würzburg Riders.
Foto: Thomas Rohde | Langten kürzlich tatkräftig bei der Aufforstungsaktion im Dürrbacher Wald mit hin: Hans Meyer (links) und Florian Krückel von den Würzburg Riders.

In diesen Tagen im Wald zu arbeiten, ist wahrlich kein Zuckerschlecken. Es ist meist düster, kalt und nass. In einem Forststück zwischen Oberdürrbach und Veitshöchheim haben zuletzt überwiegend junge Leute unter professioneller Anleitung Hand angelegt – und hatten sichtlich Spaß dabei. Konkret ging es um eine Aufforstungsaktion auf einem Areal von etwa 2500 Quadratmetern.

Weiterlesen mit
Tagespass
1,99 EUR/einmalig
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • 24 Stunden gültig
  • Einmalige Zahlung
  • Endet automatisch
mit ePaper
26,99 EUR/Monat
  • Gedruckte Zeitung digital als ePaper
  • Alle exklusiven -Artikel lesen
  • Gratis News-App
  • Monatlich kündbar
  • 1 Monat kostenlos testen

Für Zeitungs-Abonnenten ab 8,00 EUR/Monat