Würzburg

MP+Neuer Streit um Stromtrasse: Wird der SuedLink erweitert?

Aus zwei Leitungen mach drei? Geht es nach TransnetBW und einigen Bundesländern, könnte der SuedLink größer werden, als geplant. Das sorgt für Ärger in Unterfranken.
Die Idee, den SuedLink mit einer dritten Leitung zu erweitern, sorgt für Unmut in Unterfranken.
Foto: Symbolbild: Michael Reichel, dpa | Die Idee, den SuedLink mit einer dritten Leitung zu erweitern, sorgt für Unmut in Unterfranken.

Nach langem Ringen steht der Weg des SuedLink durch Unterfranken grob fest. Die Feinplanung beginnt, der Protest ist leiser geworden. Nun aber ist neuer Streit entbrannt. Im Kern geht es dabei um die Frage: Reicht die Kapazität des SuedLink – oder braucht es eine Erweiterung? Könnten also am Ende drei statt zwei parallele Leitungen durch das Land führen?Genau das hatten die vier Bundesländer Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen und Schleswig-Holstein im Sommer vorgeschlagen. Sie wollen den SuedLink mit einer zusätzlichen Leitung aufstocken, statt vier könnten dann sechs Gigawatt Strom transportiert werden.

Weiterlesen mit MP+