Würzburg

O du fröhliche? So verhindern Sie den Streit mit der Familie an Weihnachten

Corona, Klimakrise, Politik: Wenn Familien zum Fest zusammenkommen, bergen viele Themen Konfliktpotenzial. Ein Experte rät, wie sich Ärger unterm Weihnachtsbaum vermeiden lässt.
Wenn an Weihnachten die Familie zusammenkommt, kann es auch zum Streit unterm Tannenbaum kommen. Ein Würzburger Experte rät, wie sich dies verhindern lässt.
Foto: Getty Images | Wenn an Weihnachten die Familie zusammenkommt, kann es auch zum Streit unterm Tannenbaum kommen. Ein Würzburger Experte rät, wie sich dies verhindern lässt.

Weihnachten – ein Fest des Friedens? Wenn an den Feiertagen die Verwandtschaft zusammenkommt, gibt es in vielen Familien nicht nur eine harmonische Zeit unterm Tannenbaum. Auch im engsten Familienkreis können Konflikte entstehen. Gerade in diesem Jahr sorgen viele Themen für Diskussionen: Sollte es eine Impfpflicht geben? Sitzen in der neuen Regierung die richtigen Leute? Und was ist eigentlich mit dem Klimaschutz?  Albert Knött kennt den Streit unter dem Weihnachtsbaum – aus rein beruflicher Sicht.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!