Ochsenfurt

Ochsenfurt: Wer soll bei "Musik an der Furt" den Ton angeben?

Die ehemalige Kulturreferentin Renate Lindner hatte die erfolgreiche Veranstaltungsreihe initiiert. Dann gab es Probleme, nicht nur wegen Corona. Wie soll es nun weitergehen?
Die Veranstaltungsreihe 'Musik an der Furt' (Archivfoto) ist ein Erfolgsmodell in Ochsenfurt. Der Stadtrat diskutierte darüber, wie es weitergehen soll.
Foto: Renate Lindner | Die Veranstaltungsreihe "Musik an der Furt" (Archivfoto) ist ein Erfolgsmodell in Ochsenfurt. Der Stadtrat diskutierte darüber, wie es weitergehen soll.

Als Renate Lindner 2016 mit der von ihr aus der Taufe gehobenen Veranstaltungsreihe "Musik an der Furt" an den Start ging, da glaubte in Ochsenfurt noch nicht jeder an den Erfolg. Der aber trat bald schon ein. Nicht nur zeigten viele Musikgruppen aus Ochsenfurt und Umgebung Interesse daran, an einem der 13 Samstage im Sommer vormittags an der Furt aufzutreten, auch das Publikum nahm das neue Angebot begeistert an.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!