Ochsenfurt

Ochsenfurt: Wie die Stadtbibliothek der Pandemie trotzt

Corinna Kölln, die neue Leiterin der Ochsenfurter Stadtbibliothek, setzt auf einen Ausbau des Online-Angebots - nicht nur in Corona-Zeiten.
Als neue Leiterin der Ochsenfurter Stadtbibliothek will Corinna Kölln vor allem die Online-Kompetenz der Einrichtung stärken. Mit im Bild: Verwaltungsleiter Wolfgang Duscher (li.) und Bürgermeister Peter Juks.
Foto: Gerhard Meißner | Als neue Leiterin der Ochsenfurter Stadtbibliothek will Corinna Kölln vor allem die Online-Kompetenz der Einrichtung stärken. Mit im Bild: Verwaltungsleiter Wolfgang Duscher (li.) und Bürgermeister Peter Juks.

Ihre gewohnten Öffnungszeiten kann die Ochsenfurter Stadtbibliothek auch während des November-Lockdwons unverändert aufrecht erhalten. Gerade während der Pandemie sei durch die Bücherei vielen ihrer Benutzer ein wichtiges Stück Normalität geblieben, sagt die neue Bibliotheksleiterin Corinna Kölln. Trotzdem setzt sie auf einen Ausbau des Online-Angebots - um neue Kunden zu interessieren, aber auch, um das angestammte Klientel mit der digitalen Welt vertraut zu machen. "Die Bibliothek muss ein Ort der Begegnung bleiben, aber man muss den Spagat zum Online-Angebot schaffen", so Kölln.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung