Würzburg

P-Seminar: Chancen und Risiken der Künstlichen Intelligenz

Regie vor dem Toscanasaal.
Foto: Harald Retsch | Regie vor dem Toscanasaal.

Kameras, Scheinwerfer, Mischpulte und Kabeltrommeln stehen kurz nach 9 Uhr vor dem Toscana-Saal der Würzburger Residenz. Weniger als drei Stunden später ist alles bereit: Ein Stuhlkreis für Experten und Moderatorinnen mit Hygiene-konformen Abständen, am Fenster mit Blick in den Südteil des Hofgartens steht ein Counter für die Interviews während der An- und Abmoderation. Licht setzt Akteurinnen und Akteure in Szene, Kameraleute und Regietechniker sind auf Position, um rund zwei Stunden live zu senden.Nach der Anmoderation durch Florian Schwegler vom Bayerischen Rundfunk diskutierten Prof. Dr.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!