Würzburg

MP+Park & Ride: Bekommt Würzburg endlich ein Parkhaus mit ÖPNV-Anschluss?

Die Suche nach einem Standort für Park & Ride war in Würzburg bislang erfolglos. Die Verkehrs-Koalition setzt jetzt auf die Sanderau. SPD und CSU sehen Probleme.   
Auf dem Parkplatz an der Feggrube im Würzburger Stadtteil Sanderau soll ein Park & Ride Parkhaus entstehen. 
Foto: Patty Varasano | Auf dem Parkplatz an der Feggrube im Würzburger Stadtteil Sanderau soll ein Park & Ride Parkhaus entstehen. 

Ein Parkhaus für Park & Ride wollen Stadtrat und Verwaltung schon lange bauen. Der Zeller Bock oder Heidingsfeld waren dafür als Standort schon im Gespräch. Die Verkehrs-Koalition im Stadtrat hat jetzt einen neuen Vorstoß mit der Feggrube in der Sanderau gestartet. Ob dieser Platz für das erste Park&Ride-Haus Würzburgs der richtige ist? Das soll die Tochter der Würzburger Versorgungs- und Verkehrs-GmbH (WVV), Würzburger Stadtverkehrs-GmbH, bis zum Sommer prüfen.In den 1990er Jahren wollte die Stadt ein Parkhaus auf der Grünanlage gegenüber der Sporthalle in der Stettiner Straße bauen.

Weiterlesen mit MP+