Neubrunn

Pläne für Michaelismarkt und Weihnachtszauber

Die Doppelschaukel auf dem Spielplatz an der Turnhalle in Neubrunn wird durch eine neue ersetzt.
Foto: Andrea Kemmer | Die Doppelschaukel auf dem Spielplatz an der Turnhalle in Neubrunn wird durch eine neue ersetzt.

Die Doppelschaukel auf dem Spielplatz an der Turnhalle in Neubrunn wurde durch mutwillige Gewalteinwirkung an der Kettenverankerung beschädigt, was letztendlich zum Bruch führte. Für eine Ersatzbeschaffung einer Doppelschaukel wurden die regionalen Spielgerätehersteller um ein Angebot gebeten. Den Auftrag erhält die Firma Eibe aus Röttingen.

Bei der Verwaltung ging ein Bauantrag zur Errichtung eines Einfamilienhauses mit Einliegerwohnung und Nebengebäude in der Gemarkung Neubrunn ein. Für das Bauvorhaben wurden Abweichungen vom Bebauungsplan beantragt. Der Gemeinderat stimmte in seiner jüngsten Sitzung den Abweichungen und Befreiungen zu. Der Mulch-Rasenmäher des Bauhofs ist defekt und muss ersetzt werden. Den Zuschlag bekam die Firma Ewald Kaufmann aus Böttigheim.

Weg zugewachsen

Bei Überprüfung diverser Wege auf der Gemarkung Neubrunn ist aufgefallen, dass ein Weg am Allersberg bereits in vollem Umfang durch Bewuchs auf einer Länge von rund 800 Metern verschwunden ist. Daher beschloss der Marktgemeinderat, diesen durch die Firma Oberle aus Neuenbuch freischneiden zu lassen, sobald dies seitens der unteren Naturschutzbehörde wieder gemacht werden darf.

Für die Bodenbelagsarbeiten im Rathaus Neubrunn ging ein Angebot ein. Den Auftrag über die Flächen der Büros Bürgermeister, Bauverwaltung und Kasse, der Gangfläche, des Sitzungssaals und der Küche geht an die Firma Malergeschäft Baunach aus Helmstadt. Verlegt wird der gleiche Boden, der bereits in der Kämmerei verlegt wurde.

Im Rahmen der Sanierung der Frankenlandhalle im Ortsteil Böttigheim wurde für das Gewerk Bodenbelagsarbeiten durch den Architekten ein Auftrag über die Ergänzung der Sockelleisten mündlich erteilt. Der Gemeinderat billigte diesen Auftrag im Nachgang. Außerdem ging für das Gewerk Außenanlage ein Nachtragsangebot ein. Die vorhandene Anböschung im Bereich des Anbaus müsste mit weiteren L-Steinen in einer Winkelstützmauer gesichert werden. Der Marktgemeinderat stimmte dem Nachtrag zu.

Weiter entstanden beim Gewerk Zimmererarbeiten für notwendige Maßnahmen, die im Vorfeld und bei der Auftragsvergabe nicht sichtbar waren, Mehrkosten. Diese wurden durch den Gemeinderat gebilligt.

Beteiligung am Atemschutzpool

Der Landkreis Würzburg beabsichtigt die Bildung eines Atemschutzpools, welcher die gemeinsame Beschaffung, Wartung, Pflege, Überprüfung und Reparatur der Atemschutzgeräte umfasst. Dadurch sollen Beschaffungskosten gesenkt und die Einsatzbereitschaft der Feuerwehren erhöht werden. Der Landkreis schließt mit den kreisangehörigen Städten, Marktgemeinden und Gemeinden ein Zweckvereinbarung und beschafft die Atemschutzgeräte. Der Gemeinderat beschloss die Zweckvereinbarung mit dem Landkreis abzuschließen und beteiligt sich mit acht Geräten, je viert Geräte für Neubrunn und Böttigheim, am Atemschutzgerätepool.

Der Bürgermeister berichtete von der Sitzung des Marktausschusses, dass geplant ist, den Michaelismarkt Ende September 2021 stattfinden zu lassen. Auch soll der Weihnachtszauber 2021 wieder im Schlossgarten durchgeführt werden. Hierzu soll in Kürze mit den Vereinen, die bisher an den Veranstaltungen teilgenommen haben, gesprochen werden. Außerdem soll bis Ende 2021 die Beschilderung der historischen Punkte in Neubrunn fertig gestellt werden.

Der Verein „Helfen verbindet“ hat bei der Gemeinde einen Antrag auf finanzielle Unterstützung gestellt. Der Verein sammelt gut erhaltene Sachen jeglicher Art, die sie dann für eine Spende an bedürftige Personen ausgeben. Nachdem der Verein nun in neue Räume umziehen muss, und dort eine Miete fällig wird, die sie allein aus den Spenden nicht aufbringen können, bitten sie um eine finanzielle Unterstützung. Der Gemeinderat beschloss ,den Verein mit monatlich 100 Euro befristet bis 31. Dezember 2021 zu unterstützen.

Der Bürgermeister gab bekannt, dass für die Schreinerarbeiten bei der Sanierung der Frankenlandhalle ein Nachtrag über rund 3300 Euro wegen der Türblattstärken eingegangen ist. Diesen wird er nun unterzeichnen. Die Förderanträge für die Errichtung von je einer Kneippanlage in Neubrunn und Böttigheim seien zwar abgelehnt worden, aber am 25. Mai seien zwei Zuwendungsbescheide zur Schaffung von zwei Kneippanlagen mit jeweils 9000 Euro Fördersumme eingegangen sind.

Die neuen amtlichen Einwohnerzahlen gemeldet wurden. Neubrunn mit Böttigheim (Stand 31.12.2020) 2329 Einwohner.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Themen & Autoren / Autorinnen
Neubrunn
Andrea Kemmer
Atemschutzgeräte
Bauanträge
Bauhöfe
Bürgermeister und Oberbürgermeister
Feuerwehren
Marktgemeinden
Naturschutzbehörden
Sanierung und Renovierung
Stadträte und Gemeinderäte
Städte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!