Würzburg

Pool-Tests für Kita-Kinder: Kommen sie für Stadt und Landkreis Würzburg?

Das Landratsamt und die Stadt Würzburg loten derzeit aus, ob sie in Zukunft Pool-Tests für die Kindertageseinrichtungen anbieten. Wo die Vorteile liegen und wo die Nachteile.   
Kommen die Lolli-Pool-Tests in Stadt- und Landkreis Würzburg nun auch für die Kitas? Hier ein Bild von einem Erstklässler an der Grundschule in Estenfeld.
Foto: Silvia Gralla | Kommen die Lolli-Pool-Tests in Stadt- und Landkreis Würzburg nun auch für die Kitas? Hier ein Bild von einem Erstklässler an der Grundschule in Estenfeld.

In den Grund- und Förderschulen haben sich die Lolli-Pool-Tests nach einigen Startschwierigkeiten eingependelt und gehören zum Schulalltag dazu. Das schafft wieder ein Stück Sicherheit mehr, denn die Lollitests sind für die Kleineren nicht nur leichter anwendbar, sondern werden auch im PCR-Verfahren ausgewertet, das heißt sie sind zuverlässiger im Ergebnis als die Antigen-Schnelltests. Nun ermöglicht das bayerische Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales (StMAS) die Durchführung von PCR-Pooltestungen auch für Kinderbetreuungseinrichtungen.

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung