Randersacker

Randersacker: Erdhügel an der Autobahn bewegen weiter die Gemüter

Ungenügend ausgearbeitet und nicht abgestimmt – das ist die Meinung des Marktgemeinderats zum Entwurf, wie die Erdhalden an der Autobahn gestaltet werden sollen.
Steinbrocken liegen auf den Erdhügeln an der Anschlussstelle Randersacker.
Foto: Antje Roscoe | Steinbrocken liegen auf den Erdhügeln an der Anschlussstelle Randersacker.

Erklärungen, ein Modell oder eine bildliche Darstellung würden benötigt, um sich überhaupt ein Bild machen zu können, so der Tenor im Marktgemeinderat zur Planung, wie sie von der Autobahn GmbH vorgelegt wurde, damit Randersacker Anregungen geben kann. Der Planung zufolge sollen die Erdhügel an der Anschlussstelle Randersacker dauerhaft an Ort und Stelle bleiben.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!