Würzburg

Reederei leistet Beitrag zur Verbindung der Berliner Mitte

Würzburger Reederei  MSG leistet logistischen Beitrag zur Verbindung der Berliner Mitte – von Deggendorf nach Berlin
Foto: MSG | Würzburger Reederei  MSG leistet logistischen Beitrag zur Verbindung der Berliner Mitte – von Deggendorf nach Berlin

In Berlin-Mitte wird hinter dem Hamburger Bahnhof die neue Europacity entwickelt. 3000 Wohnungen, Geschäfte und Büros für 16 500 Menschen sollen hier entstehen. Im Zuge der Fertigstellung des Areals führt die in Würzburg beheimatete MSG eG gerade einen spektakulären Brückentransport vom niederbayerischen Deggendorf in die Bundeshauptstadt durch, heißt es in einer Pressemitteilung der MSG. Der Golda-Meir-Steg, der nach der berühmten israelischen Ministerpräsidentin benannt ist, schwimmt gerade über die deutschen Wasserstraßen von der bayerischen Donau ins Berliner Wasserstraßensystem.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!