Ochsenfurt

Regionalbudget: Nur wer schnell war, bekam Geld

Für Projekte der kommunalen Allianzen gab's heuer unerwartet Zuschüsse. Doch das neue Förderprogramm hat einen Haken.
Nach getaner Arbeit hängen Michael Wenninger und Dieter Neuser buchstäblich ab. Der Obst-, Wein- und Gartenbauverein Sommerhausen hat außergewöhnliche Sitzgelegenheiten in den Weinbergen aufgestellt, gefördert aus dem Regionalbudget der kommunalen Allianz 'Maindreieck'. 
Foto: Susanne Neuser | Nach getaner Arbeit hängen Michael Wenninger und Dieter Neuser buchstäblich ab. Der Obst-, Wein- und Gartenbauverein Sommerhausen hat außergewöhnliche Sitzgelegenheiten in den Weinbergen aufgestellt, gefördert aus ...

Das neue Regionalbudget für die integrierte ländliche Entwicklung bescherte den kommunalen Allianzen "Fränkischer  Süden" und "Maindreieck" einen unverhofften Geldsegen für kleine Projekte mit großer Wirkung. Zuschüsse bis maximal 10 000 Euro standen in Aussicht. Doch die Abrechnungsfrist endete am 30. September, und wer es bis dahin nicht geschafft hat, ging leer aus. Für einige Projekte war die Zeit einfach zu knapp.

So richtig auf den letzten Drücker ging es für Susanne Neuser vom Obst-, Wein- und Gartenbauverein Sommerhausen auf. "High Noon! Das war schon aufregend", fasst sie die letzten Wochen zusammen und erzählt, dass sie es mit Dokumentation und Schlussrechnung gerade noch mittags um 12 ins Rathaus geschafft hatte.

Ungewöhnliche Sitzgelegenheiten in den Weinbergen

Die Weinbergswege interessanter zu machen, Bäume und Sitzgelegenheiten zum Verweilen zu ergänzen, war die Idee gewesen. Eine Hand voll Helfer war Feuer und Flamme, allen voran Michael Wenninger, Baggerfahrer Wilfried Wagner, Altbürgermeister Fritz Steinmann, Dieter Neuser und Schmied Friedrich Furkel. Aber von der generellen Zeitfrage über einen defekten Gemeindebagger bis zur sommerlichen Hitze gab es jede Menge Hürden.

Die Bäume wurden schließlich doch vor zwei Wochen gepflanzt. Ideal war es nicht, angesichts der Trockenheit, aber Fritz Steinmann hat fleißig gegossen. "Es wurden sogar Weinstöcke geopfert", freut sich Susanne Neuser über den breiten Rückhalt und das Entgegenkommen für die Aktion. Jetzt gibt es in den Weinbergen Richtung Ochsenfurt unter anderem eine Hängematte.

Einzelne Projekte scheiterten am engen Zeitplan

Gerade Projekte wie dieses, bei denen einiger Planungsvorlauf und handwerkliche Arbeit nötig waren, hatten Kira Schmitz und Bastian Lange, den beiden Allianzmanagern, bis zuletzt Sorgen bereitet. Erst im Mai und Juni waren die Förderzusagen für die insgesamt 50 Kleinprojekte eingegangen. Hinzu kamen die Corona-Beschränkungen, die beispielsweise dem Kultursommer zum Verhängnis wurden und dem Ochsenfurter Liederkranz, der den Zuschuss für neue Chorkleidung verwenden wollte. 

Der 'Fränkische Süden' bewegt sich jetzt mit Beintrainern wie diesem im Gelchsheim. Im Bild Bild von links Bauhofleiter Johannes Deppisch, Bürgermeister Roland Nöth und Mitarbeiter Tobias Scheder.
Foto: Kira Schmitz | Der "Fränkische Süden" bewegt sich jetzt mit Beintrainern wie diesem im Gelchsheim. Im Bild Bild von links Bauhofleiter Johannes Deppisch, Bürgermeister Roland Nöth und Mitarbeiter Tobias Scheder.

Insgesamt standen den beiden Allianzen jeweils 100 000 Euro an Fördermitteln zur Verfügung. Gefördert werden Projekte mit Gesamtkosten von höchstens 20 000 Euro. Die Förderquote beträgt 80 Prozent, gedeckelt auf höchstens 10 000 Euro.

Bastian Langes Versuche, beim übergeordneten Amt für Ländliche Entwicklung Fristverlängerung zu erwirken, liefen ins Leere. Die Pressestelle des Bayerischen Landwirtschaftsministeriums (StMELF) stellte auf Anfrage klar: "Die Frist zur Vorlage des Durchführungsnachweises ist zwingend einzuhalten". Die Mittel könnten nicht ins neue Haushaltsjahr verschoben werden. Die Förderung ziele darauf ab, kleine Projekte rasch umzusetzen.

Kein Wasserspielplatz am Bauernhof-Kindergarten

Kira Schmitz von der Allianz "Fränkischer Süden" kennt ebenfalls Projekte, die zurückgezogen werden mussten, wie der Bewässerungsspielplatz, der für den Bauernhof-Kindergarten in Giebelstadt geplant war. "Ein echtes Leuchtturm-Projekt", wie sie findet. Hier hätte die Lieferung beim Hersteller wegen Corona nicht fristgerecht geklappt. Für andere Vorhaben, wie dem Bibelpflanzen- und Barfußpfad der evangelischen. Kirchengemeinde Lindelbach oder der Ausstattung des Bürgerhauses in Eßfeld wurde umdisponiert und sich dem Machbaren angepasst.

Weniger Schwierigkeiten hatten Projekte, bei denen es im Wesentlichen um Anschaffungen ging. Das klappte selbst auf die Schnelle noch, als Schmitz Mitte Juli einen zweiten Aufruf startete. Das Regionalbudget als recht unverhoffte Förderung hatte zunächst wenig Resonanz gefunden. So kommt es, dass der Fränkische Süden jetzt mit neun neu angeschafften Bewegungsstationen ganz auf Fitness setzt.

Regionalbudget wird fortgesetzt

Der Ausblick: Bis einschließlich 2023 soll es das Regionalbudget für die kommunalen Allianzen geben,  die sich über ein Integriertes Ländliches Entwicklungskonzept (ILE) Ziele gesetzt haben. Es sei in Bayern gut angelaufen, teilt Christina Köstler von der Pressestelle des StMELF mit.. Künftig sollen sich auch Kommunen mit mehr als 10 000 Einwohnern beteiligen dürfen, die im ersten Anlauf noch ausgeschlossen waren. Die Abrechnungsfrist dagegen hängt von Rahmenrichtlinien auf Bundesebene ab, die dort geändert werden müssten. Kira Schmitz hofft nun darauf, dass die Ausschreibung schon zu Jahresbeginn kommt - und dass die Projektideen dann nur so sprudeln. 

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Ochsenfurt
Giebelstadt
Antje Roscoe
Evangelische Kirche
Evangelische Kirchengemeinden
Fritz Steinmann
Landwirtschaftsministerien
Lieferungen
Produktionsunternehmen und Zulieferer
Weinberge
Weinstöcke
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)