Güntersleben

Schotterweg zum Supermarkt am Ortsrand wird ausgebaut

Der bisher nur geschotterte Weg am südlichen Ortsrand von Güntersleben, vom Mühlweg zur Würzburger Straße, soll asphaltiert werden.
Foto: Ammon | Der bisher nur geschotterte Weg am südlichen Ortsrand von Güntersleben, vom Mühlweg zur Würzburger Straße, soll asphaltiert werden.

Der geschotterte Fußweg am südlichen Ortsrand vom Mühlweg zur Würzburger Straße soll ausgebaut und mit einer Asphaltschicht befestigt werden. Seit dem Bau einer Fußgängerampel am Supermarkt über die Kreisstraße ist der Weg eine von Fußgängern und Radfahrern gerne genutzte Abkürzung. Dass dadurch Autoverkehr angezogen wird, ist jedoch nicht zu erwarten. Dies verhindert die schmale Holzbrücke über den Dürrbach. Auch sollen die Einmündungen so gestaltet werden, dass der Weg als untergeordnet erkennbar bleibt.

Im Gemeinderat traf der Vorschlag auf breite Zustimmung. Erich Weißenberger (UBG) verwies jedoch darauf, dass der Ausbau nur eine "temporäre Lösung" darstellt. Am südlichen Ortseingang dürfte in absehbarer Zeit ein Baugebiet entstehen. Auch Parteikollegin Marianne Scheu-Helgert stimmte dagegen. Ihr ist die Einmündung in die Kreisstraße zu gefährlich und sie lehnt einen asphaltierten Ausbau ab. Die geschätzten Kosten belaufen sich auf 31 000 Euro. Die Initiative geht auf einen Antrag der CSU-Fraktion zurück.

Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Güntersleben
Christian Ammon
Autoverkehr
Fußgänger
Supermärkte
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (2)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!