Würzburg

Schulschließungen wegen Corona: Was Eltern wissen müssen

Schulen, Kitas und Kindergärten bleiben in Bayern wochenlang zu. Viele Eltern stellt das vor Probleme: Müssen sie jetzt Urlaub nehmen? Oder gibt es eine Notbetreuung?
In Bayern bleiben bis 20. April alle Schulen sowie Kitas und Kindergärten geschlossen (Symbolbild).
Foto: Hendrik Schmidt, dpa | In Bayern bleiben bis 20. April alle Schulen sowie Kitas und Kindergärten geschlossen (Symbolbild).

Wegen der Ausbreitung des Coronavirus bleiben ab Montag in Bayern sämtliche Schulen sowie Kindergärten und Kitas geschlossen. Diese Regelung gilt bis zum Ende der Osterferien am 20. April. Was heißt das für die Eltern?Gibt es an den Schulen in Unterfranken eine Notfallbetreuung?Für Kinder, deren Eltern in einem "systemkritischen" Beruf tätig sind, soll an den Schulen und Kitas  laut Staatsregierung eine Betreuung sichergestellt werden. Das gelte beispielsweise für Ärzte, Pflegekräfte oder Polizisten. Allerdings nur, wenn beide Elternteile betroffen sind, oder wenn man alleinerziehend ist.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!

Auch interessant