Stadt Würzburg schiebt Tauben ab

Die Stadt Würzburg hat Tauben einfangen und nach Darmstadt umsiedeln lassen. Der Sinn der 7000 Euro teuren Aktion ist fraglich. Vermutlich fliegen viele Vögel zurück. Laut Rathaus sieht es am Marktplatz aber deutlich besser aus, seitdem 120 Tauben weg sind.
endlich Frühling ,       -  Taube im Schlag in Klein-Nizza
Foto: Theresa Müller (Redaktion 1) | Taube im Schlag in Klein-Nizza

Die Stadtverwaltung ließ die 120 Tauben auf dem Dach der Galeria Kaufhof einfangen und nach Darmstadt bringen. Kosten: 7000 Euro, pro Vogel 58 Euro. Nutzen: Zweifelhaft, da Tauben vermutlich in die 92 Kilometer Luftlinie entfernte Heimat zurückfliegen. Umwelt- und Ordnungsreferent Wolfgang Kleiner begründet in einem Brief, der der Redaktion vorliegt, die Umsiedelung zwischen Januar und Juli mit der „massiven Taubenproblematik an der Seitenfassade Hahnenhof am Falkenhof“. Dabei handle es sich „um vier Tauben, die die Seitenfassade permanent besiedeln und diese durch Kotabsetzung massiv ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung