Würzburg

Straßenbenennung in Würzburg: Es gibt nun eine Max-Mohr-Straße

Gerade widmet sich die Stadtleseaktion "Würzburg liest ein Buch" ganz dem Autoren Max Mohr. Nun wurde ihm eine weitere Ehre zuteil: Eine Straße wurde nach ihm benannt.
Oberbürgermeister Christian Schuchardt (rechts) und der Ehrengast und Enkel Max Mohrs, Nicolas Humbert, bei der Enthüllung des Straßenschilds.
Foto: Thomas Obermeier | Oberbürgermeister Christian Schuchardt (rechts) und der Ehrengast und Enkel Max Mohrs, Nicolas Humbert, bei der Enthüllung des Straßenschilds.

Umrahmt von Grün, ein Teil des Würzburger Ringparks und die Würzburger Ludwigsbrücke in unmittelbarer Nähe: Die Stelle hätte Max Ludwig Mohr mit Sicherheit gefallen. Gerade widmet sich die Stadtleseaktion "Würzburg liest ein Buch" ganz dem Autoren, der 1891 in Würzburg geboren wurde. Und nun lässt ihm auch seine Heimatstadt eine Ehrung zukommen: eine Straße, benannt nach ihm. Im Dezember vor zwei Jahren stimmte der Hauptausschuss des Stadtrats einstimmig dafür, die Straße zwischen Sanderglacisstraße und Sanderring nach Max Mohr zu benennen und folgte damit einem Antrag von Willi Dürrnagel (Würzburger ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung