Erbshausen

MP+Naturnah und ausgezeichnet: 20 Touren durch unterfränkische Naturgärten

In der Region öffnen die Besitzer von 20 zertifizierten Naturgärten ihre Tore für Besucher. Den Auftakt macht ein Firmengarten in Erbshausen. Was es dort zu sehen gibt.
Im Gewerbegebiet von Erbshausen (Lkr. Würzburg) hat Barbara Voll rund um ihr Firmengebäude ein Naturparadies geschaffen. In den Hochbeeten baut sie Tomaten, Gurken und Paprika an. 
Foto: Silvia Gralla | Im Gewerbegebiet von Erbshausen (Lkr. Würzburg) hat Barbara Voll rund um ihr Firmengebäude ein Naturparadies geschaffen. In den Hochbeeten baut sie Tomaten, Gurken und Paprika an. 

Umgeben von Industriebauten summen hier Wildbienen an seltenen Wiesenblumen, wachsen Tomaten, Paprika und Kräuter in Hochbeeten und flattern rar gewordene Schmetterlinge: Willkommen im Naturgarten von Clemens und Barbara Voll in Erbshausen bei Würzburg. Während anderswo Steingärten immer beliebter werden, worunter die Artenvielfalt leidet, sieht man hier mitten im Gewerbegebiet Lebensräume und Natur pur.Um die Biodiversität in den Gärten zu fördern hat das Bayerische Landwirtschaftsministerium die Zertifizierung von Naturgärten ins Leben gerufen.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!