Sanderau

TG Würzburg: Teilnehmer begeistert von digitalen Sportkursen

Durch die Corona-Krise fällt gemeinsames Training im Sportverein aus. Nun wird in Online-Kursen gemeinsam vor dem PC geschwitzt. Wie sind die Erfahrungen? Und hat das Zukunft?   
Vereinssport am Laptop: Übungsleiterinnen von der TG Würzburg bieten ihre Fitnesskurse online an. Das Video erscheint live auf dem Bildschirm der Teilnehmer des Kurses.
Foto: Thomas Obermeier | Vereinssport am Laptop: Übungsleiterinnen von der TG Würzburg bieten ihre Fitnesskurse online an. Das Video erscheint live auf dem Bildschirm der Teilnehmer des Kurses.

Trainerin Claudia Herbig (35) legt sich mächtig ins Zeug. 75 Minuten lang. Gefühlt gibt es keine Muskelgruppe, die nicht beansprucht wird. Herbig macht jede Übung mit viel Eifer vor. Sie bezeichnet sie wahlweise als Hampelmann, Sumoringer, Eislaufen oder einfach nur als Kniebeuge. Die zweifache Mutter und gelernte Erzieherin kommt beim Kurs "Fitness mit Musik" genauso ins Schwitzen, wie die knapp 40 Teilnehmer, die in ihren heimischen vier Wänden mitmachen. 

Zweimal in der Woche wird vor dem Computer geschwitzt

"Dieser Breitensportkurs hat bei uns eine lange Tradition", sagt TGW-Geschäftsführer Raimund Schäfer. Als der Verein 1992 ins Sportzentrum an der Feggrube gezogen ist, habe ein Arzt Fitness mit Musik ins Leben gerufen. "Später war der Kurs mal unterbrochen, doch seit einigen Jahren findet er wieder jeden Montag und Donnerstag statt." Das digitale Format ist noch relativ jung.

"Wir hatten ja anfangs gehofft, dass wir im neuen Jahr wieder in die Halle dürfen", sagt Herbig. Da das nicht ging, haben die Trainierinnen ein Online-Angebot auf die Beine gestellt. Seitdem kommt das Training zweimal wöchentlich live auf die Computerbildschirme der Teilnehmer.     

Die Übungsleiterinnen Claudia Herbig (links) und Raphaela Jochimczyk machen in der Halle der TGW die Übungen vor. Zum Fototermin sind sie ausnahmsweise beide gekommen. 
Foto: Thomas Obermeier | Die Übungsleiterinnen Claudia Herbig (links) und Raphaela Jochimczyk machen in der Halle der TGW die Übungen vor. Zum Fototermin sind sie ausnahmsweise beide gekommen. 

Raphaela Jochimzcyk ist Zweitliga-Basketballerin der TGW, Lehrerin an einer privaten Wirtschaftsschule in Würzburg und die zweite Fitness-Trainerin. "Mit der Gruppe macht mir das viel Spaß", erklärt sie ihr Engagement. "Die Teilnehmer sind bunt gemischt." Von Senioren, Singles über Studenten bis hin zu Familien reicht die Bandbreite.

"Die Teilnehmer sind bunt gemischt."
Raphaela Jochimzcyk, Fitness-Trainerin

Seitdem der Kurs im Januar online stattfindet, ist auch Familie Rohrer-Philipp aus der Sanderau mit dabei. Mutter Susanne spielt eigentlich Handball für die TGW. "Das Training fehlt mir. Immer nur Spazierengehen war auf Dauer kein Ersatz", sagt die 41-jährige studierte Geografin. "Der Online-Fitnesskurs kam für mich dann wie gerufen und ist gut für meinen Rücken."

Auch Vater Jörg und die beiden Kinder Jonas (10) und Hanna (7) machen gerne mit. So wird der Fitnesskurs zum Familienereignis im heimischen Wohnzimmer. Susanne Rohrer gefällt neben den Übungen auch der kurze Austausch am Ende. "Den haben wir sonst auch in der Halle. Ich finde es schön, dass wir das digital fortsetzen", sagt Trainerin Herbig. Sie freut sich auch, wenn einige Teilnehmer die Kamera anlassen und sie ihre Sportler am Monitor sieht. "Das ist für uns auch ein gutes Feedback."

Die beiden Trainerinnen führen den Kurs abwechselnd im TGW-Fitnessraum an der Feggrube durch. Wie Geschäftsführer Schäfer unterstreicht, habe der Verein mit seinen knapp 2200 Mitgliedern eigens in die Technik investiert. "Nur die Kosten für das Interface, welches zu einem besseren Ton führen würde, scheuen wir noch." Neben "Fitness mit Musik" bietet die TGW noch weitere Kurse online an, beispielsweise Rehasport, KiSS, Hip-Hop-Kids oder Babys in Bewegung. 

"Das Training fehlt mir. Immer nur Spazierengehen war auf Dauer kein Ersatz."
Teilnehmerin Susanne Rohrer

Auch bei anderen Breitensportvereinen wie der TG Würzburg-Heidingsfeld oder der DJK Würzburg gibt es regelmäßige Online-Angebote, die von den Mitgliedern teils rege genutzt werden. Schäfer kann sich gut vorstellen, dass nach dem Ende des Lockdowns beide Spielarten parallel weiterlaufen. "Gefährdete Personengruppen trauen sich vielleicht noch nicht gleich in die Halle. Auch für Teilnehmer von weiter weg ist die digitale Variante sehr interessant", sagt der TGW-Geschäftsführer, den für einen Online-Kurs sogar eine Anfrage aus Stuttgart erreicht hat.

Wann es geht vor Ort weiter?

Auch Susanne Rohrer aus der Sanderau fände es gut, wenn es die Möglichkeit am Bildschirm weiterhin gäbe. "Wenn ich zweimal in der Woche beim Handball in der Halle vor Ort bin, wäre ich auf diese Weise nicht noch einen dritten Abend von zu Hause weg." Das können auch die beiden Trainerinnen gut nachvollziehen. Jochimzcyk und Herbig freuen sich aber auch schon darauf, wenn sie zumindest einen Teil der Truppe wieder wahrhaftig vor sich haben, gerne auch so wie im letzten Sommer im Freien. Wann es soweit ist, steht derzeit aber noch in den Sternen.

Für Mitglieder ist die Teilnahme am Online-Fitness-Kurs kostenlos. Bei Nichtmitgliedern freut sich der Verein über eine Spende. Infos per Mail: tgw@tgw-online.de 

Die Übungsleiterinnen Claudia Herbig und Raphaela Jochimczyk (schwarzes Shirt) von der TG Würzburg bieten ihre Fitnesskurse online an.
Foto: Thomas Obermeier | Die Übungsleiterinnen Claudia Herbig und Raphaela Jochimczyk (schwarzes Shirt) von der TG Würzburg bieten ihre Fitnesskurse online an.
Nichts mehr verpassen: Abonnieren Sie den Newsletter für die Region Würzburg und erhalten Sie dreimal in der Woche die wichtigsten Nachrichten aus Ihrer Region per E-Mail.
Weitere Artikel
Themen & Autoren
Sanderau
Jörg Rieger
Computer
Covid-19-Pandemie
Fitnesskurse
Fitnesstrainer
Schnittstellen
Singles
Sportler
Studentinnen und Studenten
Sumo-Ringer
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)
Aktuellste Älteste Top

Der Diskussionszeitraum für diesen Artikel ist leider schon abgelaufen. Sie können daher keine neuen Beiträge zu diesem Artikel verfassen!