Transit-Stroke im Kampf gegen den Schlaganfall

Dr. Peter Kraft nahm stellvertretend für das Transit-Stroke-Netzwerk den Hentschel-Preis 2014 entgegen. Ihn umrahmen Prof. Christoph Reiners, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums (links), und Günter Hentschel, der Gründer der Stiftung „Kampf dem Schlaganfall“.
Foto: Universitätsklinikum | Dr. Peter Kraft nahm stellvertretend für das Transit-Stroke-Netzwerk den Hentschel-Preis 2014 entgegen. Ihn umrahmen Prof. Christoph Reiners, Ärztlicher Direktor des Uniklinikums (links), und Günter Hentschel, der Gründer der Stiftung „Kampf dem Schlaganfall“.

Mit dem Hentschel-Preis werden Weiterentwicklungen im Kampf gegen den Schlaganfall geehrt. In diesem Jahr ging die Auszeichnung an das erst vor kurzem in Betrieb gegangene „Transregionale Netzwerk für Schlaganfall-Intervention mit Telemedizin“, kurz Transit-Stroke. Die Preisverleihung fand im Rahmen des öffentliche Symposiums „Gemeinsam den Schlaganfall schlagen!“ am Uniklinikum statt. Kompetenten vereinigt Für eine möglichst flächendeckende und gute Patientenversorgung vereinigten Kliniken aus Unter- und Oberfranken ihre Schlaganfall-Kompetenzen. Die Leitung von Transit-Stroke ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung