Würzburg

Umweltprogramm: Für jedes Neugeborene ein Baum

Strom sparen, Müll trennen, Fahrrad fahren: Maßnahmen zur CO2-Reduktion machen nicht vor Ländergrenzen halt, sondern sind ein weltweites Thema. Umso wichtiger ist der Austausch zwischen den Nationen, um den Klimaschutz voranzutreiben. In Zusammenarbeit mit der Stadt Würzburg fand die von der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit geförderte Dialogveranstaltung „Connective Cities“ statt. Vertreter aus sieben verschiedenen Ländern tauschten dabei ihre Erfahrungen zu nachhaltiger Energieerzeugung und Energieeffizienz aus, im Fokus standen kommunale Projekte. Die Ergebnisse wurden im ...

Archiv-Artikel
Der Inhalt ist älter als 14 Tage und steht Ihnen daher nur mit MP+-Zugang zur Verfügung