Würzburg

Unibund Würzburg vergibt zwei Forschungspreise

Dr. Gunther Schunk von der Vogel Stiftung mit den Preisträgerinnen PD Dr. Malgorzata Burek und Dr. Carolin Curtaz.
Foto: Johannes Untch, VCG | Dr. Gunther Schunk von der Vogel Stiftung mit den Preisträgerinnen PD Dr. Malgorzata Burek und Dr. Carolin Curtaz.

Der Unibund der Universität Würzburg hat durch die "Vogel Stiftung Dr. Eckernkamp" zwei Forschungspreise vergeben. Laut einer Pressemitteilung der Vogel Stiftung ging eine der Auszeichnungen, der Forschungsförderpreis, an die beiden Forscherinnen der Universität Würzburg, Dr. Carloin Curtaz und PD Dr. Malgorzata Burek. Beide arbeiten an einem Projekt zur Brustkrebsforschung im Zusammenhang mit der Blut-Hirn-Schranke.

Brustkrebs ist die häufigste Krebsart bei Frauen, heißt es in der Mitteilung. Brustkrebspatientinnen, die Hirnmetastasen entwickeln, sterben häufig. Für das Fortschreiten der Erkrankung ist die Überwindung der Blut-Hirn-Schranke (BHS) durch Tumorzellen ausschlaggebend. Die BHS ist eine natürliche Barriere zum Schutz des Gehirns vor schädlichen Substanzen, heißt es weiter. Neue Medikamente zur Behandlung von Brustkrebs verbessern zunehmend die Überlebensrate der betroffenen Patientinnen. Die beide Forscherinnen wollen laut Mitteilung mit ihrem Projekt neue Erkenntnisse gewinnen. Der Förderpreis ist mit 25 000 Euro dotiert. 

Sonderpreis zum Röntgenjubiläum

Anlässlich des Rötgenjubiläums der Universität Würzburg hat die Vogel Stiftung als zweite Auszeichnung den Sonderforschungsförderpreis des Unibundes vergeben. Laut Mitteilung erhielten Professor Dr. Paul Dalton und Professor Dr. Andreas Nüchter, die beide als Forscher an der Universität Würzburg arbeiten, den Preis. Die Männer arbeiten an einem Projekt, dass das 3D-Drucken mit dem Drucken von Gewebezellen vereint. Der Sonderforschungsförderpreis ist ebenfalls mit 25 000 Euro dotiert. Er wurde speziell im Röntgenjahr vergeben, heißt es in der Mitteilung weiter, da die Universität in diesem Jahr das  125-jährige Jubiläum der Entdeckung der Röntgenstrahlen feiert.

 Dr. Gunther Schunk von der Vogel Stiftung mit  Prof. Dr. Paul Dalton und Prof. Dr. Andreas Nüchter von der Universität Würzburg. 
Foto: Johannes Untch, VCG |  Dr. Gunther Schunk von der Vogel Stiftung mit  Prof. Dr. Paul Dalton und Prof. Dr. Andreas Nüchter von der Universität Würzburg. 

Die in Würzburg ansässige Vogel Stiftung unterstützt laut Pressemitteilung die Julius-Maximilians-Universität Würzburg, um Spitzenleistungen in der Forschung durch die Förderung sichtbar zu machen. Dies soll durch einer jährlichen Preisvergabe geschehen und wird über den Universitätsbund organisiert.

Weitere Artikel
Themen & Autoren
Würzburg
Allgemeine (nicht fachgebundene) Universitäten
Brustkrebs
Julius-Maximilians-Universität Würzburg
Patienten
Professoren
Tumorzellen
Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler
Lädt

Damit Sie Schlagwörter zu "Meine Themen" hinzufügen können, müssen Sie sich anmelden.

Anmelden

Das folgende Schlagwort zu „Meine Themen“ hinzufügen:

Sie haben bereits
/ 15 Themen gewählt

bearbeiten

Sie folgen diesem Thema bereits.

entfernen

Um "Meine Themen" nutzen zu können müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen

zustimmen
Kommentare (0)