Würzburg

Universität Würzburg zeichnet Katalin Karikó aus: die Frau hinter dem Impfstoff-Durchbruch

Die Forscherin Katalin Karikó erhält eine hohe Auszeichnung aus Würzburg.
Foto: Vilcek Foundation, M Hamilton Visuals | Die Forscherin Katalin Karikó erhält eine hohe Auszeichnung aus Würzburg.

Die Biochemikerin Katalin Karikó hat mit ihrer Forschung die Grundlage gelegt für die Entwicklung der RNA-Impfstoffe gegen das Coronavirus. Jetzt wird sie dafür von der Würzburger Physikalisch-Medizinischen Gesellschaft geehrt. Das berichtet Julius-Maximilians-Universität Würzburg (JMU) in eienr Pressemitteilung. Die gebürtige Ungarin Katalin Karikó lebt und forscht seit 1985 in den USA an der University of Pennsylvania in Philadelphia. Seit 2013 ist sie zudem Senior Vice President bei der Firma BioNTech (Mainz). Im Mittelpunkt ihrer Forschung steht die RNA-vermittelte Aktivierung der Immunantwort.

Dieser Artikel ist hier noch nicht zu Ende, sondern unseren Abonnentinnen und Abonnenten vorbehalten.

Wenn Sie weiterlesen wollen, können Sie hier unser MP+-Angebot testen.

Wenn Sie bereits MP+-Nutzer sind, loggen Sie sich bitte hier ein.

Wenn Sie die tägliche Zeitung abonniert haben, ist der Zugang für Sie gratis. Jetzt mit Kundennummer registrieren!